h1

Viel neues auf dem Markt

14. November 2011

Puh, ich hab die Seite ganz schön schleifen lassen. Das tut mir Leid.

Es gibt mittlerweile einige neue Menstassen auf dem Markt. Afriska bietet da, auch dank ihrer überarbeiteten Homepage eine ganz gute Übersicht. Bei menstruationstasse.net finden sich auch schon ein paar Erfahrungsberichte.

Die MeLuna wurde inzwischen überarbeitet, es gibt sie nun in verschiedenen Größen und vielen Farben. Auch gibts mittlerweile nette Themenpakete die sich als Geschenksets eignen, schaut es euch einfach mal im Melunashop an.

Außerdem bieten sie, was für Pillenanwenderinnen uninteressant ist, für NFPlerinnen aber umso interessanter ist, ein iButton Komplettset an. Damit entfällt das Temperaturmessen am Morgen weil man den ibutton einfach die ganze Nacht drin lässt. Praktisch für vergessliche Frauen und die, die öfter mal nachts raus müssen.

Disclaimer: ich bekomme genau nix von Meluna dafür dass ich auf den Shop hinweise. Ich finde den gerade sehr praktisch weil das Angebot mittlerweile über Menstassen hinaus geht und noch andere Produkte anbietet, die Frau und Mann interessieren könnten.

Auch wenn das hier nicht ganz aktuell ist, könnt ihr euch jederzeit mit Fragen anmich wenden, ich werde sie so gut wie möglich beantworten :) Traut euch, das ist kein Tabuthema!

h1

Neuigkeiten

19. Dezember 2009

Die Seite  Vergleich wurde aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

In Arbeit ist ein Beitrag über das erhältliche Zubehör.

h1

Was ist das denn?

1. Juni 2009

Männer wird es selten interessieren, Frauen dafür umso mehr:

Menstruationstassen sind Behälter, meist aus Silikon, die frau statt Tampons benutzen kann.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Eine Tasse ist über Jahre wieder verwendbar
  • somit wesentlich sparsamer als Tampons und Binden, da nur die einmalige Anschaffung kostet und das Wasser, was man zum Ausspülen braucht.
  • Es entsteht kein Müll, wie bei Tampons oder Binden
  • Es ist gesünder. Menstruationstassen wurden bisher nicht mit TSS in Verbindung gebracht. Silikon wurde getestet, ob es das TSS-Bakterium weiter gibt und dem ist nicht so
  • Der Aufwand ist gering, eine Tasse wird nach der Periode ausgekocht und bis zum nächsten Einsatz in einem Stoffbeutel aufbewahrt.
  • Menstruationstassen kann man wesentlich länger im Körper lassen als Tampons. Je nach Hersteller wird empfohlen, die Tasse alle 8-12 Stunden auszuleeren.
  • Damit ist auch nächtliches Tragen kein Problem. Tamponhersteller empfehlen, ihre Tampons NICHT über Nacht zu tragen.
  • Mit einer Menstasse kann man jede Sportart machen
  • Es schaut kein Bändchen raus
  • Es wird auch kein Bändchen feucht durch Urin, Wasser im Schwimmbad, Schweiß oder Blut eines überlaufenden Tampons
  • Dadurch, dass Menstruationstassen aus glatten Materialien gefertigt werden, sind es keine Bakterienschwämme. Sie werden ausgeschüttet, ausgewaschen und sind wieder sauber.

Nun genug des Lobens, so was muss doch auch Nachteile haben, oder?

  • Die Handhabung ist die ersten Male etwas Gewöhnungsbedürftig. Aber Hand aufs Herz, mit Tampons mussten wir alle doch auch erst 2-3 Mal üben, oder?
  • Die Anschaffungskosten sind recht hoch. Zwischen 12 und 45€ ist zur Zeit alles auf dem Markt.
  • Das ist aber nur ein Nachteil, falls man nicht gleich die optimale Tasse für sich gefunden hat. Dann muss man mehrere ausprobieren.

Weder bei den Vor- noch bei den Nachteile fällt mir gerade noch was ein. Falls jemand noch was hat, was ich übersehen habe – bitte melden!

**********

Dieses ganze Blog ist noch im Aufbau. In naher Zukunft möchte ich euch hier möglichst alle auf dem Markt erhältlichen Tassen vorstellen. Das ist teilweise mit Kosten verbunden und auch zeitintensiv daher dauert das alles ein bisschen. Ich arbeite aber daran, denn Menstassen an die Frau zu bringen ist mir eine Herzensangelegenheit.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.